Unterstützung „Flüchtlinge willkommen in Düsseldorf e.V.“  

21.11.2017

Mercedes-Benz unterstützt „Flüchtlinge willkommen in Düsseldorf e.V.“
Spende für die Sprachwerkstatt von „Flüchtlinge willkommen in Düsseldorf“.
Düsseldorf.  Im Welcome Center auf der Heinz Schmöle Straße präsentierte der Verein „Flüchtlinge willkommen in Düsseldorf e.V.“ (FwiD) sein Projekt „Sprachwerkstatt“, das unter anderem durch die Spende von Mercedes-Benz ermöglicht wird.
Sprechen, Schreiben, Lesen. Für die meisten von uns eine Selbstverständlichkeit. Für Geflüchtete, die in Düsseldorf ein neues zu Hause gefunden haben, ist es der entscheidende Schlüssel für ihre erfolgreiche Integration – der Erwerb der Landessprache.
Und genau hier setzt das Projekt Sprachwerkstatt des FwiD an. „Es zielt darauf ab, das Schreiben und das schriftliche Formulieren vertieft einzuüben“, sagt Hildegard Düsing-Krems, Vorsitzende des FwiD. „Nach Erfahrung der ehrenamtlichen Beraterinnen und Berater von FwiD kommen diese beiden Punkte bei den klassischen Sprachkursen häufig zu kurz. Damit werden die Anforderungen des Alltags, insbesondere aber die des Berufslebens, nicht vollumfänglich erfüllt. Dieses Defizit wollen wir mit dem Projekt ausgleichen, um die Startchancen der Geflüchteten zu verbessern“.
Als Michael Eßer, Leiter der Mercedes-Benz Niederlassung Düsseldorf und Verkaufsleiter PKW für die Niederlassung Rhein-Ruhr erfuhr, dass der FwiD Unterstützung für die Schreibwerkstatt benötigt, entschied er sich, das Projekt mit einer Spende in Höhe von 2.500 Euro zu unterstützen. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserer Spende dazu beitragen können, die Sprachwerkstätten für Geflüchtete zu realisieren“, so Michael Eßer anlässlich der Übergabe.
BU: Michael Eßer, Mercedes-Benz Niederlassung Rein-Ruhr, Hildegard Düsing-Krems, Vereinsvorsitzende STAY!, Rüdiger Goll, Geschäftsführer Industrie Consult International M&A GmbH, Birgit Keßel, STAY, Michael Dirkx, Geschäftsführer der W. P. Schmitz-Stiftung