Der neue Mercedes-AMG GT Roadster und Mercedes-AMG GT C Roadster.

Ab sofort noch mehr frischer Wind in der AMG GT‑Familie.

AMG GT Roadster und AMG GT C Roadster: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,4–9,4 l/100km; CO₂-Emissionen kombiniert: 259–219 g/km.*

Der neue Mercedes-AMG GT Roadster

Der neue Mercedes-AMG GT Roadster ist die intensivste Art einen Sportwagen zu fahren. Denn im Roadster erlebt man die faszinierenden Gene des AMG GT noch direkter: Fahrtwind, Umgebung und Motorsound vermischen sich zum puren Erlebnis.

Offen oder geschlossen – immer emotional und einfach atemberaubend schön

Emotionen und Adrenalin entstehen bereits, wenn sich das Softtop während der Fahrt in nur elf Sekunden öffnet. Dann umhüllt ein voluminöser V8-Klangteppich die Passagiere. Ein optischer Genuss ist das Interieur – besonders attraktiv in Szene gesetzt mit dem hellen Leder Nappa Exklusiv STYLE mit Rautensteppung macchiatobeige. Geschlossen zeichnet das Softtop in Schwarz bzw. Dunkelrot oder Beige die eleganten Konturen des Coupés nach. Der Blick: charismatisch. Wie der Ausnahmesportler AMG GT R trägt auch der Roadster den neuen AMG Panamericana Grill.
Mercedes-AMG GT R: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,4 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 259 g/km.*

Auch als Roadster ein echter Sportwagen

350 kW (476 PS) sind eine Ansage. Der V8-Frontmittelmotor überträgt diese vehemente Kraft über eine Torque Tube an die Hinterachse. Gewichtsverteilung: 47:53 Prozent. Allein diese Fakten lassen die Herzen von Sportwagen-Fans höherschlagen. Auch im Detail zeigt der Mercedes-AMG GT Roadster technische Raffinesse. Der Heckdeckel ist beispielsweise aus superleichtem Kunststoff gefertigt.  

Mercedes-AMG GT C Roadster - orientiert am Grenzbereich 

Ebenfalls für Furore sorgen wird der AMG GT C Roadster. 558 PS eröffnen ein neues Performance-Level unterhalb des AMG GT R. Vom Spitzenmodell übernimmt der Hochleistungs-Roadster die athletischen Schultern am Heck sowie hochkarätige Technik: die aktive Aerodynamik mit variablem Luftregelsystem im Kühlergrill, das sportlich angepasste 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe mit verkürzten Übersetzungen sowie das Universaltalent Hinterachslenkung. Das Fahrzeug lenkt damit in Kurven oder bei schnellen Spurwechseln noch agiler ein und wird bei hohen Geschwindigkeiten stabilisiert. In einem Satz: Der AMG GT C Roadster ist im Grenzbereich leichter beherrschbar. Je näher am Limit, desto besser. Das charakterisiert auch perfekt das Lebensmotto seiner Käuferzielgruppe.     
Wie dieser erste Eindruck zeigt: Einmal mehr kommt ein Traumwagen aus Affalterbach. Der AMG GT Roadster wird die Erfolgsstory des AMG GT und der Marke AMG fortschreiben.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch“ neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.