Mercedes-Benz

Spende für die BAG Selbsthilfe

27.01.2020

Mercedes-Benz Rhein-Ruhr unterstützt Filmprojekt mit einer Spendein Höhe von 2.000 Euro.  
Rhein-Ruhr/Düsseldorf  Erwachsen werden ist nicht leicht – so viel steht fest. Jeder kennt die Probleme, die Pubertät, Auszug aus dem Elternhaus und der Start in ein neues, eigenständiges Leben und Berufsleben mit sich bringen. Das Leben junger Menschen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen ist darüber hinaus mit vielen psychischen Belastungen verbunden, die sich in dieser Form bei gesunden Menschen nicht stellen. Nicht selten kann diese Belastungssituation auch zu psychischen Erkrankungen führen.
Die BAG Selbsthilfe hat deswegen das Filmprojekt „Aufgefangen werden statt Abstürzen - Selbsthilfepotenziale nutzen bei psychischen Zusatzbelastungen von chronisch kranken und behinderten Jugendlichen" ins Leben gerufen. Es soll auf die besondere Belastungssituation von jungen Menschen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen und das hohe Risiko psychischer Folge- und Begleiterkrankungen gerade in diesem Alter aufmerksam machen.
Die Mercedes-Benz Niederlassung Rhein-Ruhr unterstützt die Realisierung des Filmprojektes mit einer Spende in Höhe von 2.000 Euro. „Wir freuen uns sehr, das außergewöhnlich Filmprojekt der BAG Selbsthilfe mit unserer Spende unterstützen zu können“ sagt Michael Eßer, Leiter der Mercedes-Benz Niederlassung Düsseldorf und Verkaufsleiter PKW für die Niederlassung Rhein-Ruhr. „Durch den Film werden die Probleme junger Menschen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt – auch mir wurde erst durch das Filmprojekt bewusst, dass psychische Erkrankungen wie Belastungsstörungen und Depressionen als Begleiterkrankung auftreten können.“
In dem dokumentarischen Aufklärungsfilm werden mehrere betroffene junge Menschen und ihr Umfeld (Familie, Freunde, Selbsthilfegruppe) porträtiert werden. Die jungen Menschen werden über ihre Erfahrungen berichten, wie sie mit der doppelten Herausforderung umgehen, wo sie Probleme hatten und was ihnen geholfen hat. Mehr Infos zur BAG Selbsthilfe und zum Filmprojekt finden Sie unter www.bag-selbsthilfe.de
Ansprechpartner:
Martina Schumachers, Leiterin Marketing/Kommunikation, +49 (211) 4401-240, martina.schumachers@daimler.com
Weitere Informationen von Mercedes-Benz Rhein-Ruhr sind auf www.mercedes-benz-rhein-ruhr.de verfügbar. Über aktuelle Themen und Ereignisse rund um Mercedes-Benz Rhein-Ruhr informieren auch unsere Social Media Kanäle auf www.facebook.com/MercedesBenzRheinRuhr und www.instagram.com/mercedesbenzrheinruhr.